Patrizia Piras

Patrizia Piras

Das Gesangsstudium und das Studium der Elementaren Musikpädagogik an der Musikhochschule Stuttgart hat sowohl meine sängerische Vielseitigkeit als auch meine pädagogischen Fähigkeiten weiterentwickelt und gefestigt.

Als Sängerin mit französich/italienischen Wurzeln liegt mir das Repertoire in diesen beiden Sprachen besonders am Herzen. Natürlich gehört meine Leidenschaft ebenfalls den großartigen deutschen Liedern.

Als Französin habe ich eine große Affinität zum französischen Chanson. Daher konzentriere ich mich seit Jahren speziell auf die Interpretation dieses Genres und lege besonderen Wert auf den gleichen künstlerischen Anspruch im Umgang mit den Chansons wie dies beim Kunstlied der Fall ist.

Meine sängerische Leidenschaft hat sich schon früh auf´s Unterrichten mit Kindern übertragen. Ich möchte den Kindern die Freude am Singen sowie die Spielfreude im allgemeinen, diszipliniertes Arbeiten und einen respektvollen Umgang miteinander vermitteln.

Dorrit Meincke (derzeit in Mutterschutz)

Dorrit Meincke

Schon während meiner Schulzeit an den Evang Seminaren Maulbronn und Blaubeuren ist mir die Musik, insbesondere die Chormusik sehr ans Herz gewachsen.

Auch während meiner Studienzeit an der Stuttgarter Musikhochschule (Schulmusik, Dipl. Querflöte, Dipl. Elementare Musikpädagogik/Rhythmik) blieb das Singen immer einer meiner Schwerpunkte, sei es im Vokalensemble, im Württembergischen Kammerchor oder in der Domkapelle.

In meiner freiberuflichen Tätigkeit als Musikpädagogin mit Schülern, Chören, Erziehern usw. ist es mir ein besonderes Anliegen das Musizieren mit dem eigenen Körper und der Stimme freudvoll zu vermitteln.

Zum Schwerpunkt habe ich dabei die Arbeit mit Kindern und ihrem Umfeld gewählt. Durch Musik können Sie die Welt aus einer besonderen Perspektive entdecken.

www.dorrit-meincke.de

Imogen Gutekunst

Imogen Gutekunst

Singen verbindet, es ist eine Art sich zu verständigen, sich selbst auszudrücken.

Seit meiner Grundschulzeit, vor allem aber seit den ersten Jahren am Albert Einstein Gymnasium Böblingen, wo ich von der 5. Klasse ab das musische Profil besuchte, singe ich in verschiedenen Chören und Ensembles und trete auch solistisch auf. Die Stimme als Instrument hat mich schon früh begeistert und so möchte ich diese Begeisterung gerne weitergeben.

Nach dem erfolgreichen Abschluss meines Musikwissenschafts- und Philosophiestudiums in Tübingen, begann ich daher ein Studium der Elementaren Musikpädagogik / Rhythmik mit Schwerpunkt Gesang an der HMDK Stuttgart.

Ich finde es wichtig, schon bei den Kleinsten die Freude an der Musik zu wecken, die eigene Stimme und den Körper als Instrumente zu entdecken. So kann die Musik Türen zu Räumen öffnen, in denen sich wichtige Entwicklungsschritte vollziehen können.

Alice Kempa

Alice Kempa

Seit dem Abschluss meines Studiums der Elementaren Musikpädagogik/Rhythmik an der Musikhochschule Stuttgart unterrichte ich in verschiedenen Einrichtungen, sowohl mit Schul- und Kindergartenkindern, als auch mit kleinen Ein- bis Dreijährigen in der Krippe.

Meinen Unterricht gestalte ich je nach Möglichkeit sehr bewegungsorientiert, lege Wert auf die spielerische Stimmbildung der Kinder und versuche in jeder Stunde die Gruppe über alle Sinne anzuregen. Bedingt durch mein Hauptfach Gesang versuche ich die Freude am Singen zu vermitteln und dies über Wiederholung und Variation zu festigen.

Seit meiner Studienzeit singe ich im figure humaine kammerchor (Leitung: Prof. Denis Rouger), der vorrangig Werke französischer und deutscher Komponisten interpretiert. Das Singen in diesem Chor liegt mir sehr am Herzen und bereichert mein künstlerisches Wirken.

Mein Anliegen ist es, die Kinder mit Musik zu berühren und jedes Kind mit Ruhe und Geduld in seiner persönlichen Entwicklung zu fördern - das möchte ich mir als Ziel für meine künstlerisch-pädagogische Tätigkeit als Musikpädagogin setzen.